Hürth

Freitag, 24. September 2021, 15.00 Uhr

Der Treffpunkt wird nach Anmeldung per Mail mitgeteilt.

Auf den Spuren jüdischen Lebens in Hürth

Bei einem Rundgang durch Alt-Hürth stellt Archivleiter Michael Cöln geschichtsträchtige Orte vor und erzählt Episoden aus der Geschichte der jüdischen Bevölkerung Hürths.

Eintrittspreis: 

  • frei – mit Freikarte (begrenzte Anzahl)

Vorverkaufsstellen: 

  • Freikarten auf Anfrage per Mail an:
    stadtarchiv@huerth.de


Veranstalter: Stadtarchiv Hürth
www.stadtarchiv.huerth.de 
E-Mail: stadtarchiv@huerth.de

Dienstag, 05. Oktober 2021, 19.00 Uhr
&
Dienstag, 02. November 2021, 19.00 Uhr

Berli Theater, 
Wendelinusstraße 45, 50354 Hürth-Berrenrath

© Berli Theater

Der besondere Film I

Der besondere Film II

Im Rahmen des monatlichen Kinoevents „Der besondere Film“ wird ein Film gezeigt, der thematisch zu den jüdischen Kulturwochen passt. Mehr Informationen finden Sie ab September auf den Seiten des Heimat- und Kulturvereins Hürth (www.hkv-huerth.de) sowie auf den Seiten des Berli Theaters (wwww.berli-huerth.de) 

Eintrittspreis: 

  • ab September auf www.berli-huerth.de

Vorverkaufsstellen: 

  •  Berli Theater, www.berli-huerth.de


Veranstalter: Berli Theater in Verbindung mit dem 
Heimat- und Kulturverein Hürth sowie des Kulturamtes der Stadt Hürth

Donnerstag, 14. Oktober 2021, 19.30 Uhr

Kunst- und Kulturhaus Löhrerhof,  
Lindenstraße 20, 50354 Hürth

Die Namenswahl der Hürther Juden zu Beginn des 19. Jahrhunderts

Im Jahr 1808 verpflichtete Kaiser Napoleon I. seine jüdischen Untertanen per Dekret feste Namen anzunehmen. Dies traf auch auf die Juden im Rhein-Erft-Kreis zu, da das linke Rheinufer damals französisches Herrschaftsgebiet war.
Eric Barthelemy, Mitarbeiter des Hürther Stadtarchivs, stellt in seinem Vortrag die Ergebnisse seiner Forschungen zur Namenswahl der Hürther Juden in diesem Zusammenhang vor.

Eintrittspreis: 

  • frei – mit Freikarte (begrenzte Anzahl)

Vorverkaufsstellen: 

  •  Freikarten auf Anfrage per Mail an:  stadtarchiv@huerth.de


Veranstalter: Stadtarchiv Hürth
www.stadtarchiv.huerth.de 
E-Mail: stadtarchiv@huerth.de

Sonntag, 24. Oktober 2021, 18.00 Uhr

Kunst- und Kulturhaus Löhrerhof,
Lindenstraße 20, 50354 Hürth

© Kol colé

Kol colé – Neue Facetten jüdischer Musik

Die Musiker aus der Ukraine, Moldawien, Syrien und Deutschland haben sich in Köln zusammengefunden, um ihrer Liebe zu osteuropäischer, jüdischer und orientalischer Musik Ausdruck zu verleihen. Jeder Musiker des Ensembles Kol Colé hat seinen ganz eigenen musikalischen Werdegang hinter sich. Wenn sie gemeinsam spielen, entsteht eine neue, lebendige Musik, eine Mischung von Klezmer, Volksliedern aus Osteuropa, jüdischen Tangos und Chansons, traditionell sephardischen und spirituellen hebräischen Liedern, syrischer Qanunmusik und eigenen Kompositionen im Kontext der jüdischen und orientalischen Tradition..

Eintrittspreis: 

  • 10 Euro

Vorverkaufsstellen: 

  •  Kölnticket


Veranstalter: Kulturamt der Stadt Hürth
Tel: 02233 53 710
E-Mail: kultur@huerth.de

Freitag, 29. Oktober 2021, 20.00 Uhr

Kunst- und Kulturhaus Löhrerhof,  
Lindenstraße 20, 50354 Hürth

Schülerkonzert der Josef-Metternich-Musikschule Hürth

Schülerensembles der städtischen Musikschule Hürth nimmt die Zuhörer mit auf eine Reise durch die musikalischen Facetten jüdischer Musik.

Eintrittspreis: 

  • 10 Euro

Vorverkaufsstellen: 

  •  Kölnticket


Veranstalter: Josef-Metternich-Musikschule der Stadt Hürth 
Tel: 02233 53 710
E-Mail: kultur@huerth.de

Sonntag, 07. November 2021, 18.30 Uhr

Kunst- und Kulturhaus Löhrerhof, 
Lindenstraße 20, 50354 Hürth

© Mirko Polo

Kulinarische Lesereise mit Carsten Sebastian Henn in die
levantische Küche

Die Jüdische Kultur ist weltberühmt für ihren Musik, ihren Humor oder ihre Literatur, über ihre Küche sprach man bis vor wenigen Jahren dagegen kaum. Seit einiger Zeit aber ist die levantinische Küche aber in sprichwörtlich aller Munde, von der die jüdische Küche ein Teil ist. Köche wie Yotam Ottolenghi oder Uri Buri machten sie weltberühmt. An diesem Abend wird sie gefeiert, mit Texten, die der Hürther Autor Carsten Sebastian Henn vorträgt, aber auch mit Musik und natürlich mit kleinen Speisen und Wein. Eine lukullisch-literarische Feier, bei der Ihnen das Wasser im Mund zusammenlaufen wird.

Eintrittspreis: 

  • 20 Euro

Vorverkaufsstellen: 

  • Kölnticket


Veranstalter: Kulturamt der Stadt Hürth,
Tel: 02233 53 710, 
E-Mail: kultur@huerth.de

Dienstag, 09. November 2021, 19.00 Uhr

An der alten Synagoge, AltHürth

Gedenkveranstaltung anlässlich der Judenpogrome 1938

Die Hürther Brücke der Kulturen organisiert zusammen mit dem Stadtarchiv die diesjährige Gedenkfeier am Platz der Alten Synagoge in Hürth.

Eintrittspreis: 

  • kostenfrei

Vorverkaufsstellen: 

  •  öffentliche Gedenkveranstaltung


Veranstalter: Stadtarchiv Hürth
www.stadtarchiv.huerth.de 
E-Mail: stadtarchiv@huerth.de

Freitag, 12. November 2021, 20.00 Uhr

Kunst- und Kulturhaus Löhrerhof, 
Lindenstraße 20, 50354 Hürth

Lehrerkonzert der Josef-Metternich-Musikschule Hürth

Das Lehrerensemble der städtischen Musikschule Hürth spielt und interpretiert Werke bekannter und weniger bekannter jüdischer Komponisten.

Eintrittspreis: 

  • 10 Euro

Vorverkaufsstellen: 

  •  Kölnticket


Veranstalter: Josef-Metternich-Musikschule der Stadt Hürth 
Tel: 02233 53 710
E-Mail: kultur@huerth.de