[ Stand: 24 November 2022 - 12:51 Uhr ]

Projekt startet jetzt auch in Pulheim

©

Rhein-Erft-Kreis

„Präventive Hausbesuche bei Menschen über 75 Jahren“ - so lautet ein Projekt, das schon in einigen Städten des Rhein-Erft-Kreises durchgeführt wurde. Ab dem 01.12.2022 startet das Projekt auch in Pulheim.

Im Frühjahr 2017 hat der Kreisausschuss des Rhein-Erft-Kreises beschlossen, ein Programm mit dem Titel „Präventive Hausbesuche für Seniorinnen und Senioren“ zu entwickeln. Ziel der Hausbesuche ist der Erhalt einer möglichst langen selbständigen Lebensführung älterer Menschen in der eigenen häuslichen Umgebung.

Die präventiven Hausbesuche verfolgen keinen pflegerischen Ansatz. Sie dienen dazu, die Seniorinnen und Senioren über bestehende Beratungs- und Unterstützungsangebote zu informieren, die in der jeweiligen Lebenssituation Hilfe beim Leben in den eigenen vier Wänden anbieten. Die Mitarbeitenden der Sozialämter und Wohlfahrtsverbände machen täglich die Erfahrung, dass ältere Menschen nicht die Möglichkeit haben, sich einen umfänglichen Überblick über verschiedene Unterstützungsangebote zu verschaffen. Diesem Missstand wird mit dem Angebot eines Hausbesuchs abgeholfen.

Das Projekt wurde inzwischen erfolgreich in nahezu allen Kommunen des Rhein-Erft-Kreises mit Laufzeiten von jeweils einem Jahr durchgeführt.

Das Konzept sieht vor, dass das Projekt in den jeweiligen Kommunen durch Mitarbeitende der Freien Wohlfahrtspflege durchgeführt wird. Die Initiatoren im Rhein-Erft-Kreis legen Wert darauf, dass die Träger vor Ort bereits durch entsprechende Angebote gut vernetzt sind und so einen umfassenden Überblick über alle Angebote bieten können.

Landrat Frank Rock unterstützt dieses Projekt ausdrücklich und betont dessen hohen Stellenwert. „Den älter werdenden Bürgerinnen und Bürgern unseres Kreises ein möglichst langes und selbstbestimmtes Leben in den eigenen vier Wänden zu ermöglichen, erachte ich als absolut erstrebenswert. Dadurch wird die Pflegeinfrastruktur im Rhein-Erft-Kreis entlastet und unsere Senioren und Seniorinnen verbleiben in vertrauter und häuslicher Umgebung. Hierbei haben die präventiven Hausbesuche einen hohen Stellenwert“, so Frank Rock.

Zum 01.12.2022 startet das Projekt daher auch in Pulheim. Die Kontaktaufnahme zu den Seniorinnen und Senioren in Pulheim erfolgt unkompliziert: Alle Pulheimer Bürgerinnen und Bürger, die älter als 75 Jahre sind, werden sukzessive angeschrieben und über das Angebot informiert. Das Beratungsangebot in Pulheim wird durch den Caritasverband Rhein-Erft-Kreis e.V. durchgeführt. Ansprechpartner ist Herr Rainer Rose. Die Beratung durch Herrn Rose ist kostenlos und unterliegt der Schweigepflicht.

Der Hausbesuch kann telefonisch oder per Mail unmittelbar mit Herrn Rose vereinbart werden. Neben der reinen Beratung erfolgt bei den Hausbesuchen auch die gezielte Vermittlung an jene Stellen, die in der individuellen Lebenslage der Seniorinnen und Senioren das Wohnen im eigenen häuslichen Umfeld mit konkreten Hilfestellungen erleichtern.