[ Stand: 23 Dezember 2021 - 14:06 Uhr ]

Über 1.000 zusätzliche Termine für Kinderimpfungen – Weiter hohes Tempo beim Impfen

© Rhein-Erft-Kreis, Der Landrat

Die Corona-Fallzahl im Rhein-Erft-Kreis ist seit gestern um 454 Fälle auf insgesamt 2096 gesunken. Das Gesundheitsamt verzeichnet 148 Neuinfektionen, demgegenüber stehen 602 Personen, die zwischenzeitlich wieder als genesen gelten. Die Zahl der nachgewiesenen Omikron-Fälle im Kreis steigt um 9 auf insgesamt 26.

Der Wert der Neuinfektionen in den letzten 7 Tagen je 100.000 Einwohner für den Rhein-Erft-Kreis liegt heute bei 173,8 (Vortag: 175,3).

Die Hospitalisierungsinzidenz (Anzahl der Personen mit COVID-19, die innerhalb der vergangenen 7 Tage in ein Krankenhaus aufgenommen worden sind pro 100.000 EW) liegt heute bei 3,19 (Vortag: 3,41).

Fallzahlen nach Kommunen, Stand: 13:53 Uhr

Anmerkungen:

  • Indexfälle sind positiv auf Corona getestete Personen.
  • Der Status „genesen“ gilt mit dem Ablaufen der Quarantäne von erkrankten Personen (sofern diese dann symptomfrei sind).

Kommune

Indexfälle insgesamt

Genesen

Todesfälle

Aktuelle

Fälle

Bedburg

1517

1391

43

83

Bergheim

4945

4596

58

291

Brühl

3094

2873

60

161

Elsdorf

1401

1313

19

69

Erftstadt

2766

2549

40

177

Frechen

3943

3657

65

221

Hürth

4889

4506

38

345

Kerpen

4951

4597

69

285

Pulheim

3175

2860

40

275

Wesseling

3278

3065

24

189

Rhein-Erft-Kreis

33959

31407

456

2096

Die endgültigen Daten des Tages inklusive aktueller 7-Tages-Inzidenz finden Sie ab ca. 19.00 Uhr unter folgendem Link: www.rhein-erft-kreis.de/lagekarte.

Weiter hohes Tempo beim Impfen

In den vergangenen 6 Tagen seit dem 17.12. sind im Rhein-Erft-Kreis bis gestern (22.12.) insgesamt 27.075 Impfungen durchgeführt worden. Dabei ist erfahrungsgemäß davon auszugehen, dass insbesondere noch nicht alle Impfungen vom Mittwoch-Nachmittag an das RKI gemeldet worden sind.

Die weit überwiegende Zahl der durchgeführten Impfungen waren 3. Impfungen  (sog. Booster-Impfungen). In der Altersklasse Ü-60 haben mittlerweile fast 60 % der Menschen eine Boosterimpfung erhalten, bezogen auf die Gesamtbevölkerung liegt die Quote beim Boostern bei 30,54 %. Um weiterhin möglichst vielen Menschen auch zwischen den Feiertagen ein Angebot machen zu können, hat der Kreis seine Termine für Impfungen im ehemaligen Impfzentrum in Hürth noch einmal aufgestockt. Jeder der eine Impfung benötigt sollte regelmäßig das Termin-Portal des Kreises unter http://rek.impfsystem.de/ aufsuchen. Dort werden immer wieder Termine frei.

 

Über 1.000 zusätzliche Termine auch für Kinderimpfungen im ehemaligen Impfzentrum

Ab dem 27.12. können täglich weitere 150 Termine für Kinderimpfungen (Alter 5-11) im ehemaligen Impfzentrum in Hürth angeboten werden. Das macht für die beiden Wochen 27.12. bis 30.12. und 03.01. bis 06.01.2022 insgesamt weitere 1.200 Termine. Die Terminierung ist möglich über http://rek.impfsystem.de/. Nach Möglichkeit sind die Unterlagen ausgefüllt mit zur Impfung zu bringen. Für die Beratung und Impfung stehen in der Regel Kinderärztinnen und Kinderärzte zur Verfügung.

 

Zahl der Omikron-Fälle steigt weiter

Gestern sind dem Kreis weitere Fälle der Omikron-Variante gemeldet worden. Die Zahl der gemeldeten Fälle ist um 9 auf 26 gestiegen. Der Kreis lässt derzeit alle Proben durch die Labore auf entsprechende Auffälligkeiten prüfen. Insgesamt hat sich die Zahl der gemeldeten Fälle dieser Virus-Variante damit binnen Wochenfrist mehr als verdreifacht.

 

Weitere Impfungen in Kerpen am 29. und 30.12.2021

Am 29.12. und 30.12.2021 werden in der Erfthalle in Kerpen-Türnich (Rosentalstraße, 50169 Kerpen) im Zeitraum zwischen 09:00 und 18:00 Uhr weitere Impfaktionen angeboten. Die Impfung findet durch eine medizinische Firma mit Unterstützung der Kolpingstadt Kerpen statt. Es werden Erst- Zweit- und Boosterimpfungen mit mRNA-Impfstoff verabreicht. Grundsätzlich werden alle Personen ab 16 Jahren geimpft. Bitte beachten Sie, dass für Kinder im Alter zwischen 12-17 Jahren noch keine Empfehlung für eine Boosterimpfung vorliegt. Zur besseren organisatorischen Abwicklung und zur Vermeidung von Wartezeiten vor Ort wird vorab um Registrierung unter https://corona-response-cologne.de/erfthalle-kerpen/impfung_anmelden gebeten.