[ Stand: 08 Dezember 2021 - 15:14 Uhr ]

Beginn der Impfungen im Alter von 5-11 Jahren ab Freitag, den 17.12.2021

© Rhein-Erft-Kreis, Der Landrat

COVID-19-Lage am 8. Dezember: Beginn der Impfungen im Alter von 5-11 Jahren ab Freitag, den 17.12.2021

Seit gestern ist die Zahl der laborbestätigten Corona-Fälle im Rhein-Erft-Kreis um 230 auf 3335 gestiegen. Das Gesundheitsamt verzeichnet 269 Neuinfektionen, demgegenüber stehen 39 Personen, die zwischenzeitlich wieder als genesen gelten.

Der Wert der Neuinfektionen in den letzten 7 Tagen je 100.000 Einwohner für den Rhein-Erft-Kreis liegt heute bei 291,7 (Vortag: 285,1).

Die Hospitalisierungsinzidenz (Anzahl der Personen mit COVID-19, die innerhalb der vergangenen 7 Tage in ein Krankenhaus aufgenommen worden sind pro 100.000 EW) liegt heute bei 2,13 (Vortag: 2,77).

Fallzahlen nach Kommunen, Stand: 13:56 Uhr

Anmerkungen:

  • Indexfälle sind positiv auf Corona getestete Personen.
  • Der Status „genesen“ gilt mit dem Ablaufen der Quarantäne von erkrankten Personen (sofern diese dann symptomfrei sind).

 

Kommune

Indexfälle insgesamt

Genesen

Todesfälle

Aktuelle

Fälle

Bedburg

1417

1206

42

169

Bergheim

4624

4040

56

528

Brühl

2926

2615

60

251

Elsdorf

1326

1144

19

163

Erftstadt

2567

2270

40

257

Frechen

3700

3298

61

341

Hürth

4496

3933

38

525

Kerpen

4634

4140

69

425

Pulheim

2867

2429

35

403

Wesseling

3080

2784

23

273

Rhein-Erft-Kreis

31637

27859

443

3335

 

Die endgültigen Daten des Tages inklusive aktueller 7-Tages-Inzidenz finden Sie ab ca. 19.00 Uhr unter folgendem Link: www.rhein-erft-kreis.de/lagekarte.

Beginn der Impfungen im Alter von 5-11 Jahren ab Freitag, den 17.12.2021

Die Impfungen der Kinder im Alter im Rhein-Erft-Kreis beginnen am 17.12.2021. Das hat das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales (MAGS) heute in Form eines Erlasses für alle Kreise und kreisfreien Städte festgelegt. Die Impfungen finden zunächst im ehemaligen Impfzentrum in Hürth statt. Das Terminportal rek.impfsystem.de wird für die Kinderimpfungen in den kommenden Tagen freigeschaltet, sobald die endgültige und verbindliche Liefermenge des Impfstoffes für den Rhein-Erft-Kreis feststeht.

Nachfrage nach Testungen steigt weiterhin

Auch in der vergangenen Woche ist die Nachfrage nach Testungen im Rhein-Erft-Kreis weiter gestiegen. Das Gesundheitsamt führt dies insbesondere auf die Einführung der 3-G-Regel am Arbeitsplatz zurück, die insbesondere ungeimpfte Personen zu einer täglichen Testung verpflichtet.

Insgesamt stieg die Zahl der durchgeführten Tests in der vergangenen Woche vom 29.11. bis 05.12. auf über 93.937 während die Zahl in der Vorwoche noch bei 70.879 gelegen hat. Insgesamt waren 519 Tests in diesem Zeitraum positiv. Die meisten Testungen mit jeweils über 13.000 wurden in Frechen und Wesseling durchgeführt.

Zusätzliche Termine im Impfzentrum in den Kalenderwochen 50 und 51

In den kommenden beiden Wochen (13.12. - 16.12. und 20.12 - 23.12) bietet der Rhein-Erft-Kreis im ehemaligen Impfzentrum weitere 800 zusätzliche Termine für Impfungen an. Die Termine werden im Rahmen der Termin-Sprechstunden von Montag bis Donnerstag im Zeitraum zwischen 13:00 und 19:00 Uhr vergeben und können heute Abend ab 20.00 Uhr unter rek.impfsystem.de gebucht werden.

Die offene Sprechstunde ohne Terminvereinbarung an den Freitagen im ehemaligen Impfzentrum bleibt davon unberührt und finden wie geplant statt.

Lage in den Krankenhäusern und stationären Betreuungseinrichtungen

In den Krankenhäusern sind von 53 Intensivbetten 7 mit Covid-19 Patienten belegt. Insg. werden aktuell 66 Personen in Zusammenhang mit einer COVID-19-Infektion in den Krankenhäusern behandelt.

In den kreisweiten stationären Altenpflege- und Betreuungseinrichtungen sind zurzeit 37 Bewohnerinnen und Bewohner aus 15 verschiedenen Einrichtungen mit dem Coronavirus infiziert.