[ Stand: 14 Juni 2022 - 11:16 Uhr ]

Landrat überreicht Auszeichnung im Kreishaus

©

Rhein-Erft-Kreis

Für sein jahrzehntelanges Engagement in der Seniorenarbeit und Jugendförderung wurde Kurt Schürmann aus Hürth von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet. Landrat Frank Rock überreichte die Auszeichnung in einer feierlichen Zeremonie am Freitag im Kreishaus.

In seiner Rede betonte der Landrat:

„Sie, verehrter Herr Schürmann, gehören zu den Mitmenschen, die Probleme, die in vielfältiger Weise in unserem Leben vorhanden sind und die es auszuräumen oder zu lindern gilt, nicht nur erkennen, sondern dort anpacken, wo es erforderlich ist. Sie wissen um die Sorgen, Nöte und Bedürfnisse der Mitmenschen. Was Sie über so viele Jahre geleistet haben, verdient im höchsten Maße Bewunderung und Anerkennung.“

In der Begründung des Bundespräsidenten heißt es:

„Die Seniorenarbeit stellt einen Schwerpunkt im ehrenamtlichen Engagement des Herrn Schürmann dar. Er engagiert sich seit über 30 Jahren intensiv bei der Arbeiterwohlfahrt, in der Einrichtung „Rudi-Tonn-Altenzentrum“. Er verbringt wöchentlich zwei bis drei Stunden beim Vorlesen und beim Spielenachmittag im Altersheim.

Darüber hinaus ist Kurt Schürmann Gründer des Fördervereins des Altenzentrums mit dem Namen „Freundeskreis des Rudi-Tonn-Altenzentrum“ und unterstützt diesen seit über 30 Jahren als Vorsitzender. Bei Veranstaltungen sowie Festen des Altenzentrums, wie das Sommerfest, im Karneval, beim Erntedankfest, am Oktoberfest und als Nikolaus beteiligt er sich an der Organisation und nimmt aktiv daran teil. In der Einrichtung kümmert er sich um die Akquise der Spendengelder, die für verschiedene Anschaffungen des Altenzentrums genutzt werden. So hat Herr Schürmann unter anderem für die Finanzierung und Einrichtung einer Medienanlage für den Besucherraum sowie für die Gestaltung des Gartens mit Pavillons gesorgt.

Herr Schürmann unterstützt zudem seit bereits 25 Jahren als Kassenwart den Vorstand der Senioren in Hürth und hilft dort in verschiedenen Bereichen aus.

Als Mitglied des „Hospiz Hürth e.V.“ besucht Kurt Schürmann regelmäßig seit über 20 Jahren die Bewohner des Hospizes. Dabei begleitet er schwerkranke und sterbende Menschen oder unterstützt deren pflegende Angehörige mit einem Zeitaufwand von ungefähr zwei Stunden in der Woche.

Die jahrelange Förderung von Kindern und Jugendlichen stellt für Herrn Schürmann ein weiteres Feld für seinen ehrenamtlichen Einsatz dar. Er engagiert sich seit 2004 an der Grundschule Brüder Grimm in Hürth. Als Lese-Opa fing er dort an und war seitdem nicht nur kontinuierlich in der Leseförderung der Grundschule Brüder Grimm aktiv, sondern bildete sich 2015 als Betreuer für den Leseclub fort und übernahm die Lesepatenschaft im Leseclub Grimmaldi in der Nachmittagsbetreuung.

Nicht unerwähnt soll zum einen bleiben, dass Kurt Schürmann bis zum Jahr 2012 insgesamt über 20 Jahre Jugendwart im Basketballkreis des Rhein-Erft-Kreises war. Zum anderen engagierte er sich einige Jahre als Vorsitzender des Basketballclubs Hürther Basketball Club e.V.“.“