[ Stand: 01 Dezember 2021 - 00:00 Uhr ]

Grundimmunisierung reicht aus um als vollständig geimpft im Sinne der 2-G Regelung zu gelten

© Rhein-Erft-Kreis, Der Landrat

Mit der Einführung des digitalen Impfpasses erhielt das Impfzertifikat in den Apps ein technisches Ablaufdatum, das auf den Tag genau ein Jahr nach der Impfung liegt. Im Rahmen der aktuellen politischen Diskussion zur Verschärfung der Corona-Maßnahmen wird auch ein regelhaftes Ablaufdatum dieses Zertifkats nach 6 Monaten diskutiert. Dies sorgt für große Verwirrung bei den Bürgerinnen und Bürgern im Kreis vor allem bei den Nutzern der Corona-Warn-App. Diese Regelung (Ablauf des Zertifikats nach 6 Monaten) soll aber nach dem derzeitigen Diskussionsstand zwischen dem Bund und den Ländern erst ab dem kommenden Frühjahr gelten und hat im Moment keine verbindliche Grundlage.

"Das digitale Impfzertifikat gibt aktuell eine beschränkte Gültigkeit von einem Jahr aus, danach wir mitgeteilt, dass das Zertifikat erneuert werden müsste. Zum aktuellen Zeitpunkt reicht es aus, eine Grundimmunisierung mit zwei Impfungen (Ausnahme Johnson&Johnson) zu haben, um als vollständig geimpft im Sinne der 2-G Regelung zu gelten", so Gesundheitsdezernent Christian Nettersheim.